Am 8. Februar 2018 herrschte auch in der Grundschule Tirol buntes Faschingstreiben. Dort versammelten sich Hexen, Piraten, Polizisten, Clowns, viele verschiedene Tiere und weitere originelle Gestalten. Zu Beginn ließen die einzelnen Klassen mit Spielen und Musik den Fasching hochleben. Auch in der Aula wurde kräftig gefeiert. Dort hatte ein Musiker Boxen, Lichter, Keyboard, Mischpult und vier Mikrofone aufgebaut und es wurde Karaoke gesungen. Anschließend versammelten sich die Faschingsnarren im Schulhof und marschierten mit Trommeln und Rasseln durchs Dorf. Auf dem Rückweg überraschte Andreas vom Dorfcafe die Schulkinder mit Leckereien. Alle freuten sich sehr darüber! In der Schule angekommen, gab es noch für jedes Kind einen Faschingskrapfen. Das war ein erlebnisreicher Schultag!

Pauline und Amelie, 4A

Die beiden vierten Klassen und die 1B der Grundschule Tirol besuchten am 25. Januar die „spider tour“ im Bozner Naturkundemuseum. Mit Bus und Zug fuhren wir nach Bozen. Dann starteten wir Richtung Naturkundemuseum. Dort erklärte uns die Frau, welche uns durchs Museum führte, wie der Körperaufbau einer Spinne aussieht und wo es die größten und giftigsten Spinnen gibt. Wir erfuhren, dass die größte Spinne der Welt so groß wie ein Suppenteller ist. Sascha, ein Mitarbeiter des Museums, zeigte uns seine Spinnen. So konnten wir hautnah beobachten wie eine Vogelspinne ihre Fäden spann. Daraufhin bestaunten wir verschiedene Spinnen in ihren Terrarien.

Am 15. November 2017  fand an unserer Schule die Elisabeth – Suppenaktion statt.

Wir haben dafür Zucchinisuppe und Kartoffelsuppe gekocht. Die 2. Klassen der Grundschule haben im Hotel Patriarch mit Florian und Katia Gulaschsuppe zubereitet. Die 1. Klassen der Mittelschule haben beim Tiroler Adler mit den Eltern von Moritz und Jakob Gerstsuppe gemacht. Auch das Brot wurde von uns gebacken. Die Lehrerinnen Heidi und Cornelia haben uns beim Zubereiten der Speisen sehr geholfen.

Vom 11. bis zum 22. September 2017 machten wir in der Schule beim Projekt „Klimaschritte“ mit. Wir versuchten, wenn möglich, immer ohne Auto zur Schule zu kommen. Für jeden autofreien Schulweg und autofreien Nachhauseweg gab es jeweils einen grünen Klimaschritt-Aufkleber. Wir konnten auch mit dem Roller oder mit dem Fahrrad zur Schule fahren. Wir mussten dazu etwas früher aufstehen. Unsere Eltern mussten uns Kinder nicht von der Schule mit dem Auto abholen. Ziel des Projekts war zum einen der Umweltschutz, zum andern haben wir auch gelernt, dass viel Bewegung Stress abbaut. Nach 10 Schultagen war das Projekt „Klimaschritte“ beendet. Am Ende des Projekts wurden alle Klimaschritte zusammengezählt und wir kamen heuer auf stolze 2.208 KlimaschritteIm letzten Schuljahr haben in ganz Südtirol 4.186 Kinder zusammen 83.858 Klimaschritte gesammelt und dabei 41.900 Kilometer zurückgelegt. Wäre diese Strecke mit dem Auto gefahren worden, wären dadurch 5 Tonnen Kohlendioxid erzeugt worden!

Für die Teilnahme am Projekt übergibt das Land Südtirol den Schulen „KlimaSchritte“- Diplome.

Hannah und Victoria (4A)

 

Die stimmungsvolle Adventzeit ist auch in der Grundschule zu spüren. Zahlreiche Basteleien, Dekorationen und Lichter zieren das Schulgebäude, Geschichten werden erzählt und Eltern kommen in die Schule, um gemeinsam mit den Kindern Kekse zu backen. Neben diesem wohlriechenden Duft nach frischen Keksen, der durch das Haus zieht, hört man auch immer wieder singende Kinderstimmen. Man sieht auch Kinder verkleidet als Engel, Hirten oder Könige durch das Gebäude huschen, denn sie üben für das Weihnachtssingspiel. 

 

Am Mittwoch, den 16. November 2016 fand an unserer Schule die Elisabeth – Suppenaktion statt.  Wir waren am Dienstag, den 15. November, im Tiroler Adler Suppe kochen. Dort haben wir Kürbiscremesuppe gekocht. Für die Suppe brauchten wir: Kürbis, Karotten, Lauch, Zwiebel (welcher in die Augen gebrannt hat), Salz und Wasser. Dabei haben wir viel Spaß gehabt. Die Lehrerin Heidi hat uns geholfen und Bernhard und Berta haben uns gezeigt, wie man das macht. Unsere Lehrerin Katharina war eine gute Fotographin. Die Klasse 3B war beim Patriarch Gerstsuppe kochen. Die 2. und 4. Klasse haben Kartoffelsuppe und die 5. Klasse hat Gulaschsuppe gekocht. Die 2., 3., 4. und die 5. Klasse haben außerdem Brot gebacken. Wir haben  Vollkorn- und Weißbrot gemacht. Auch die Mittelschüler haben sich an dieser Aktion beteiligt und mit der Lehrerin Cornelia  Gemüsesuppe gekocht, sowie die Plakate gestaltet.