Eine große Räumungsübung fand am 14. Oktober 2019 an der Grundschule Karl Erckert in Untermais statt. Zum zweiten Mal in Folge gestaltete unser Schulteam diesen Tag zum Thema „Sicherheit“. Dazu wurden neben der Räumungsübung zahlreiche Experten in die Schule eingeladen und Lehrausgänge in die Feuerwehrhalle, zum Sitz der Carabinieri und in die Meran Arena unternommen:

 

1.Klassen:

Die Schüler und Schülerinnen der ersten Klassen hat die Hundestaffel vom Roten Kreuz besucht. Wir haben zwei „Happy-Hunde“ und drei „Suchhunde“ kennengelernt.  Wir haben sehr viel Neues über den Hund erfahren. Am Ende haben wir uns auf dem Spielplatz versteckt und die Suchhunde haben uns gesucht.

 

 

2. Klassen


Wir 2. Klassen haben uns mit dem Thema „Sicherheit im und am Wasser“ auseinandergesetzt. Zuerst haben wir eine gemütliche Wanderung in die Gilf unternommen, über entsprechendes Verhalten an offenen Gewässern gesprochen und ein Picknick auf der Passerpromenade gemacht.  Anschließend haben uns zwei Bademeister und eine Schwimmtrainerin im Schwimmbad der Meranarena interessante Infos zum richtigen Verhalten im Schwimmbad und zu den grundlegenden Schritten in erster Hilfe gegeben. 
Wir durften an diesem Tag viel lernen und haben eine erste Einführung für die später stattfindenden Schwimmkurse der 2. Klassen erhalten.

 

3. Klassen

Die freiwillige Feuerwehr Untermais hat auch in diesem Jahr bereitwillig ihre Tore für die Schüler und Schülerinnen der 3. Klassen geöffnet. An mehreren Stationen erhielten wir Einblick in den Fuhrpark und die technische Ausstattung der Feuerwehr, haben über ihre Aufgaben erfahren und durften ihre Ausrüstung anprobieren.

 

4. Klassen

Die 4. Klassen A/B/C beschäftigten sich mit dem Thema „Erste Hilfe“. Dafür wurden Experten des Weißen Kreuzes eingeladen, um mit den Schülern und Schülerinnen zu arbeiten. In vier Stationen lernten die Kinder Verbandstechniken kennen, welche Funktion das „Weiße Kreuz“ hat und wie ihre Ausrüstung und der Krankenwagen aussehen. Weiters zeigte man ihnen, wie sie sich bei einer Notsituation mit einem Verletzten verhalten sollten.

 

 5. Klassen

Wir, 5A, 5B und 5C, durften am Tag der Sicherheit die Carabinieri auf ihrer Station in Meran besuchen. Wir haben viel gelernt und hatten auch viel Spaß.  
Dabei haben uns die Carabinierei durch ihre Station geführt und uns die einzelnen Abteilungen vorgestellt. Bei einer kleinen Pause haben wir Cips, Popcorn, Cola, Fanta und Brötchen bekommen. Zwei von uns durften sich fotografieren lassen. Sie haben uns die Polizeiautos vorgestellt und uns erklärt, dass es Geländewagen, Stadtautos, Transporter und noch andere Dienstfahrzeuge gibt. Wir haben auch erfahren, dass Spürhunde eingesetzt werden, um die Einsatzkräfte bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Danke, dass wir kommen durften. 

 

 

Mehrere Freiwillige haben mit ihrem Fachwissen zum Gelingen dieses Tages beigetragen: Die Hundestaffel der Bergrettung Meran, die Bademeister der Meran Arena, Freiwillige der Feuerwehr Untermais, die Carabinieri der Stadt Meran und ein Team des Weißen Kreuzes Meran.

Allen möchten wir uns auf diesem Wege, für ihre Bereitschaft und ihren Einsatz, ein herzliches Dankeschön für diesen tollen Tag sagen.